Toolbar-Menü
Hauptmenü

Zweckverband Digitale Kommunen Brandenburg

DIKOM Logo - rote Brandenburgkarte mit Schriftzug DIKOM Zweckverband Digitale Kommunen Brandenburg
© DIKOM

Um die gemeindliche Ebene in Brandenburg bei den enormen Herausforderungen der Digitalisierung bestmöglich unterstützen zu können, plant der Zweckverband Digitale Kommunen Brandenburg (DIKOM) den Aufbau einer E-Government-Infrastruktur unter Anbindung der IT-Basiskomponenten des Landes Brandenburg für die gemeinsame Umsetzung des BbgEGovG. Diese E-Government-Infrastruktur besteht aus einem Kommunalportal unter Anbindung von Formularen für die Online-Verwaltungsdienstleistungen sowie die Integration der IT-Basiskomponenten des Landes Brandenburg.

Ziel des Zweckverbandes DIKOM ist es, diese Infrastruktur allen interessierten Kommunen des kreisangehörigen Raums sowie den kreisfreien Städten in Brandenburg zur Mitnutzung zur Verfügung zu stellen und somit eine schnelle Einbindung in die bestehende Infrastruktur vor Ort sowie zur zügigen Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) zu ermöglichen. Dabei strebt der Zweckverband DIKOM die enge Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen IT-Dienstleister (ZIT-BB), insbesondere dem Kommunalen Anwendungszentrum (KAZ), der TUIV-AG Brandenburg sowie weiteren für die OZG-Umsetzung wichtigen Partnern, wie der Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht im Land Brandenburg an.

Weitere Informationen zur geplanten E-Government-Infrastruktur können dem Konzept der DIKOM entnommen werden (abrufbar unter "Mehr zum Thema").

DIKOM Logo - rote Brandenburgkarte mit Schriftzug DIKOM Zweckverband Digitale Kommunen Brandenburg
© DIKOM

Um die gemeindliche Ebene in Brandenburg bei den enormen Herausforderungen der Digitalisierung bestmöglich unterstützen zu können, plant der Zweckverband Digitale Kommunen Brandenburg (DIKOM) den Aufbau einer E-Government-Infrastruktur unter Anbindung der IT-Basiskomponenten des Landes Brandenburg für die gemeinsame Umsetzung des BbgEGovG. Diese E-Government-Infrastruktur besteht aus einem Kommunalportal unter Anbindung von Formularen für die Online-Verwaltungsdienstleistungen sowie die Integration der IT-Basiskomponenten des Landes Brandenburg.

Ziel des Zweckverbandes DIKOM ist es, diese Infrastruktur allen interessierten Kommunen des kreisangehörigen Raums sowie den kreisfreien Städten in Brandenburg zur Mitnutzung zur Verfügung zu stellen und somit eine schnelle Einbindung in die bestehende Infrastruktur vor Ort sowie zur zügigen Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) zu ermöglichen. Dabei strebt der Zweckverband DIKOM die enge Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen IT-Dienstleister (ZIT-BB), insbesondere dem Kommunalen Anwendungszentrum (KAZ), der TUIV-AG Brandenburg sowie weiteren für die OZG-Umsetzung wichtigen Partnern, wie der Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht im Land Brandenburg an.

Weitere Informationen zur geplanten E-Government-Infrastruktur können dem Konzept der DIKOM entnommen werden (abrufbar unter "Mehr zum Thema").